Warum ein Katzenlaufrad?

in: Wissenswertes am: Kommentar: 0

Es gibt gute Gründe für die Anschaffung eines Katzenlaufrades.

Katzen brauchen Bewegung - insbesondere Katzen, die keine Möglichkeit haben sich Draussen auszutoben.
Ein Katzenlaufrad bietet hier die perfekte Lösung.

Es gibt gute Gründe, warum Katzenhalter ihre Stubentiger nicht nach draussen lassen wollen und können...
... so kann es sein, dass die geliebten Samtpfoten für andere Katzen ansteckende Krankheiten haben.
... Die Wohnung/Haus ist an einer verkehrsreichen Strasse, so dass das Risiko zu gross ist, dass die Katze(n) angefahren oder überfahren würden.
... Die Katzen sind rare Rassentiere und würden draussen geklaut oder getötet.

Es ist unbestritten dass die Katzen Bewegung brauchen. Die Chance, dass Hauskatzen ein Laufrad akzeptieren ist sehr gross und hängt auch vom Charakter der Katze ab. So gibt es lauffreudige Katzen(rassen) wie zum Beispiel die Bengalen, welche das Rad innert kürzester Zeit nutzen. Jedoch gibt es auch eher ruhigere Katzen(rassen) wie zum Beispiel die British Shorthair, welche nicht unbedingt viel "Action" wollen. Oder Katzen welche zwischendurch die Möglichkeit haben nach Draussen zu gehen. - Hier ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass das Katzenlaufrad akzeptiert/genutzt wird.

Aus unserer Erfahrung wird das neue Katzenlaufrad bereits am ersten Tag genutzt (ca. 90% von uns verkauften Rädern).
Andere brauchen ein paar Tage bis sie sich auf das Rad trauen (ca. 9%) - Hier ist einfach Geduld und auch etwas Motivation gefragt. Lediglich 1% werden das Katzenlaufrad ignorieren.

Unsere Tipps dazu:

- Wählen Sie einen optimalen Platz zum Aufstellen des Katzenlaufrades.

- Falls die Katze nicht gleich das Rad nutzt, geben Sie ihr ein paar Tage Zeit das "Sportgerät" kennen zu lernen.

- Mit Leckerlis oder Spieltrieb motivieren.

Kommentare

Hinterlasse Deinen Kommentar